Familien Skifreizeit Emberger Alm Januar 2018

Der diesjährige Skiurlaub des Homberger Skiclubs ging für eine Woche in die Ferienregion Berg im Drautal auf den Sattleggers Alpenhof.

Mein Mann Alexander, mein Sohn Luiz und ich nahmen zum ersten Mal daran teil. Nachdem wir den vereisten Pass per PKW erklommen haben, erstreckte sich vor uns der Sattleggers Alpenhof auf der Emberger Alm. Er sollte für eine Woche unser Domizil sein. Nach einer herzlichen Begrüßung bezogen wir unsere Zimmer. Ausgestattet waren die Zimmer für zwei Erwachsene und mindestens zwei Kinder. Zustellbetten und Kinderbetten, sowie Telefon und SAT- TV waren ebenfalls vorhanden. Das Hotel bot zusätzlich ein Spielzimmer, einen Saunabereich (herrlich nach einem anstrengendem Skitag) mit zwei Saunen und einem Ruheraum, sowie einen kleinen Fitnessraum. Außerdem gab es einen Gemeinschaftsraum, zwei Speisezimmer, eine Bar und einen Skikeller.

Nach und nach trafen alle Teilnehmer der Skifreizeit ein, wir waren elf Erwachsene und neun Kinder. Am späten Nachmittag spazierten wir zur Skischule. Das erste, was uns auffiel, war die unglaubliche Stille, kein Nebengeräusch war zu hören. Für gestresste Menschen und Naturliebhaber ideal! Beim Skiverleih wurden alle Skifahrer, die ihr Equipment nicht dabei hatten, unter fachmännischer Beratung mit der notwendigen Ausrüstung eingedeckt. Anschließend meldeten wir unsere Kinder, sowie zwei Erwachsene, die ihre Skikenntnisse auffrischen wollten, zum Skikurs an.

Gleich am nächsten Tag ging es nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet direkt auf die Piste. Der Panoramablick über die nebelverhangenen Berge war einfach atemberaubend! Für Kinder und Skianfänger ist es das ideale Skigebiet. Es sind drei Schlepplifte und ein Übungslift vorhanden. Wem das alles nicht reichte, der hatte die Möglichkeit, einen Tagesausflug auf den Mölltaler Gletscher zu unternehmen. Auch die Nichtskifahrer kamen auf ihre Kosten mit geführten Schneewanderungen, Eisstockschießen, Rodeln und einer hausinternen Sternwarte...

Wir verbrachten eine erlebnisreiche Woche, hatten viel Spaß und gute Gespräche. Der Skikurs endete für die Kinder mit einem Skirennen, wobei jedes Kind eine Medaille bzw. Urkunde mit nach Hause nehmen konnte.
Mein Fazit ist: Es war ein gelungener Skiurlaub! Einziger Kritikpunkt: Das Essen war gut und abwechslungsreich, allerdings nicht regional wie angekündigt und das Buffet war nicht gut organisiert.

Toll, dass das Hotel direkt an der Piste lag und somit auch für Familien mit kleinen Kindern adäquat war. Die Skifahrer hatten direkten Zugang zur Piste. Super!

Nächstes Jahr wollen wir wieder mitfahren.
Ein dreifaches
Ski Ski Hopp Hopp Holadihi

Eure

Carolin Bühring